Manifest zu den Menschenrechten
70. Jahrestag der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte
10. Dezember 2018

 

An diesem Tag des 70. Jahrestages machen wir dieses Manifest öffentlich, um einige relevante Aspekte der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte (UDHR) zu reflektieren.

Die meisten von uns glauben, dass die UDHR die beste Norm aller Zeiten war, aber viele würden sagen, dass sie nichts gebracht hat, weil die Behörden aller Länder der Welt sie systematisch nicht einhalten.

Wir können daher behaupten, dass es eine nützliche und notwendige Referenz ist, die aber nicht dazu beigetragen hat, Frieden zu gewährleisten oder "sozialen Fortschritt zu schaffen und den Lebensstandard innerhalb eines umfassenderen Freiheitsbegriffs zuerhöhen" und, was noch schwerwiegender ist, die Geschichte der Macht zu beenden.

Bis jetzt, hat es nicht dazu beigetragen, missbräuchliche Gesellschaften zu beenden, in denen eine Minderheit die Mehrheit ausnutzt. Es hat nicht dazu beigetragen Gesetze zu verhindern, die Minderheiten begünstigen. Es hat nicht dazu beigetragen, dass Regierungen und deröffentliche Sektor die Mehrheit nicht missbrauchen. Es hat nicht dazubeigetragen, dass die Richter sich an das Gesetz halten und die Geschichte der Macht beenden. Es hat nicht dazu beigetragen, gerechte Gesellschaften zu schaffen, die die Menschenwürde und den Fortschrittder Menschheit sichern. ... Weiterlesen: PDF "Manifest zu den Menschenrechten"